Kapitalmarkt - Langfristige Inflationserwartungen

Nächste Woche finden Sitzungen der EZB und der Schwedischen Reichsbank statt. Da beide Banken sich auf das Experiment der Negativzinsen eingelassen haben, werden die Anleger die Ergebnisse der Sitzungen mit besonderer Aufmerksamkeit erwarten.

Zwar wird nicht mit weiteren Maßnahmenbeschlüssen gerechnet, doch beide Banken zeigen sich besorgt über den Inflationsausblick, der weiter sinkende Zinsen nach sich ziehen wird. Obwohl sich der Abwärtsdruck auf die Verbraucherpreise mit der jüngsten Erholung der Rohstoffpreise etwas abgeschwächt hat, erwartet man, dass beide Banken ihr Bemühen, die Inflation durch zusätzliche geldpolitische Maßnahmen wieder auf ihr Zielniveau zu bringen, bekräftigen werden. Das könnte zu weiterer Verunsicherung führen, da die Anleger sich vor den Auswirkungen noch niedrigerer Zinsen auf ihre Gewinnmargen fürchten.

 

News

 

Zum Anfang